Weiter geht’s IV

Lange ist nichts mehr passiert. Aber jetzt! Am 1.10. habe ich bereits die Downregulierung angefangen, diesmal wieder mit Spritzen, fand ich praktischer als mehrmals täglich das Nasenspray, bei dem man nie sicher ist ob wirklich was rausgekommen ist. Außerdem muss es aufrecht transportiert werden, was auch nicht immer so einfach ist.

Seit Freitag, dem 16.10. spritze ich Menogon, nächsten Freitag (übermorgen), also am 23.10. habe ich Ultraschall- und Blutkontrolle… Und nächste Woche, wenn alles glatt läuft, ist dann die Punktion und der Embryonentransfer.

Schön ist, dass ich diesmal von der OP bis zum Test Urlaub nehmen kann 🙂 Dann bin ich sicherlich deutlich entspannter, und gerade weil ich ja mittlerweile in einer Kleinkindergruppe arbeite wäre es auch nicht so geschickt gewesen, arbeiten zu gehen. Ich bin recht häufig alleine in der Gruppe und es müssen immer mal Kinder aus dem Bett, auf den Wickeltisch, in den Hochstuhl usw. gehoben werden. Und ich kenne mich – wenn im Schlafraum das 1. Kind wach wird und weint, würde ich letztlich doch nicht warten bis eine Kollegin aus einer anderen Gruppe kommt sondern selbst reagieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − 3 =