Besuch aus kalten Gefilden

So, jetzt sind sie eingezogen, die neuen Untermieter.

Wir waren um ca. 8.25 Uhr in der Klinik, haben an der Anmeldung mal wieder ewig warten müssen (obwohl nur 2 Leute vor uns dran waren…), gegen 8.40 Uhr waren wir dann dran. Ich gab meinen Behandlungsplan ab, wir liefen rüber in den Wartebereich und da kam auch schon eine Krankenschwester mit dem üblichen Buscopan-Zäpfchen-Gummihandschuh-Paket für mich. Das kannte ich ja schon vom letzten Mal 😉

Dann liefen Rubén und ich rüber zum OP, ich ging kurz auf Toilette (Aufregung und Buscopan) und als ich raus kam wurde ich schon erwartet und in die Umkleide gebracht.

Nach dem Umziehen ging es dann ab in den Aufwachraum, dort wartete ich ca. 10 Minuten und wurde in den OP gerollt. Der Transfer selbst dauerte nicht lange, Schmerzen hielten sich wieder in Grenzen (einziges Problem war diesmal, dass die Ärtzin nicht 100% sicher war, ob der Katheder richtig drin war und deshalb zur Kontrolle einen 2. einführte, das piekte etwas).

Meine beiden Eizellen hatten sich von gestern an gut entwickelt, Vierzeller in Qualitätsstufe A, das ist wohl sehr gut für den einen Tag, den sie aufgetaut waren 🙂

Dann lag ich noch eine Stunde im Aufwachraum – diesmal hatte ich mir klugerweise ein Buch mitgenommen, gegen die Langeweile 😉

Um 10.15 Uhr ging ich dann wieder in die Umkleide, zog mich an und traf dann vor der Türe Rubén, der auf mich wartete 🙂

Danach fuhr ich sofort zur Arbeit. Soweit ging es mir gut, nur durch das Zäpfchen war ich etwas müde und matt, so dass es mir ganz gelegen kam, dass ich heute ohnehin nur bis 15 Uhr Dienst hatte 😉

Der Test ist tatsächlich am 17.05., also an Rubéns Geburtstag – das ist hoffentlich ein gutes Zeichen! Und wenn nicht, dann hat es den großen Vorteil, dass ich an dem Tag Urlaub habe… So müsste ich nicht gleich im Anschluss zur Arbeit gehen.

Bis dahin heißt es jetzt abwarten… Die Medikamente (Estradiol und Utrogest) nehme ich weiter, so dass ich keine „natürliche“ Blutung kriegen werde bis zum 17.05… Ich bin gespannt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × drei =